Wieso wird man Bushcraft Trainer? Lerne den Bushcraft Profi Taro kennen!

 

Stell dich kurz vor Taro

Mein Name ist Taro und ich biete zur Zeit hauptberuflich Bushcraft und Wilderness Survival Kurse an. Ich lebe seit mehr als 20 Jahren in der Zentralschweiz, wo ich die meiste freie Zeit in den Bergen und in der Natur verbringe.

Was für Kurse bietest du an? 

Ich biete unteren anderem 2-3 Tages Standard Kurse an, mit Themen wie:

  • Entscheidungsfindung: gehen oder bleiben und im Notfall die richtigen Prioritäten setzten
  • Orientierung: auch ohne Kompass
  • Feuer: Materialien und Techniken ohne Feuerzeug und Streichhölzer
  • Trinkwasser: finden und aufbereiten
  • Lager: Bau von Notunterkünften / Shelter
  • Outdoorimprovisation: natürliche Ressourcen richtig nutzen
  • Material: Einsetzen und optimale Nutzung vorhandener Ausrüstung
  • Werkzeuge: Umgang mit dem Messer und Knotenkunde

Des weiteren führe ich

  • Teambildungs-Seminare
  • individuelle Einzeltraining
  • Firmen Events
  • Weiterbildungen für Wald- und Naturpädagogen
  • Projekte mit Schulen und Kindergärten

durch und bin als Mitbegründer der Bushcraft Akademie an der Organisation und Durchführung des jährlichen Bushcraft Festival in Europa mit verantwortlich.

 

Wie bist du zu deiner Tätigkeit als Bushcraft Trainer gekommen?

Seit meiner Jugend gehe ich meiner Leidenschaft dem Bushcraften nach, lange ohne zu wissen, dass es diesen Begriff überhaupt gib. Nächte unter dem freien Himmel zu verbringen und alte Feuertechniken, haben schon damals eine grosse Faszination auf mich ausgeübt. Bei einer 1 1/2 jährigen Weltreise, durfte ich Erfahrungen bei Trekkingtouren in Nord Thailand, auf Sumatra (2 Monate Solo Trekking), Australien und in Neuseeland sammeln.

Heute führe ich Trekking- und Schneeschuhtouren, vermittle dabei meine Kenntnisse über alte Feuertechniken, den Bau von Notunterkünften (Shelter) mit Übernachtungen im freien, Outdoorimprovisation und dem Verhalten bei Notsituationen in der Natur. Hierbei zeige ich, wie Bushcraft-Techniken in Survival-Situationen sinnvoll angewendet werden und greife hierbei auf meine mehr als 30 Jährige Erfahrung zurück.

Was gefällt dir an deinem Job Survival / Bushcraft Trainer am besten?

Die zufriedenen Gesichter nach einem Kurs zu sehen, dass Leuchten in den Augen der Kursteilnehmer, wenn Sie das erste mal ein Reibungsfeuer mit dem Bow Drill selber entzünden und die vielen positiven Rückmeldungen auf meine Aktivitäten, sind eine grosse Motivation für mich.

Was für eine Ausrüstung empfiehlst du für Outdoor Trips?

Die Ausrüstung sollte zwingend der geplanten Aktivität angepasst werden. Das heisst man sollte sich umfangreich über die Gegend informieren in der man einen Abenteuer Urlaub machen möchte.

In meinen Kursen empfehle ich:

  • Festes Schuhwerk / gute Berg- oder Wanderschuhe
  • Warme Kleidung die auch schmutzig werden darf
  • Regensachen und Wechselsocken
  • Rucksack
  • Schlafsack und Isomatte
  • Outdoormesser oder das Alltagstaschenmesser
  • Trinkflasche und Tasse
  • Taschenlampe

Nach persönlichem Ermessen:

  • Wechselunterwäsche
  • Hygieneprodukte
  • Sonnencreme
  • Zecken und Mückenspray

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TEST
Zum Artikel
TEST
Zum Artikel
Ausverkauft