Opinel Nr. 8, klingt wie ein Parfum, ist aber ein scharfes Teil

Jeder von uns hatte  schon einen „Sackhegel“ in der Hand, oder er war eben zu Hause, als man ihn outdoor gebraucht hätte. Ich persönlich finde die gebräuchlichen Sackmesser zwar schick, aber sie haben oft Features, die ich niemals brauche, ausserdem finde ich sie auch recht teuer.

Deshalb habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht.

Das Opinel Outdoor Messer Nr. 8 kommt schlicht, ohne Schnickschnack daher. Also genau, wonach ich gesucht habe. Es hat sogar eine gezackte Klinge (die mir später noch sehr nützlich wurde.)

Beim Produkttest habe ich mir überlegt, wozu wir eigentlich ein solches Werkzeug benötigen.

Um vielleicht ein Stück Schnur zu schneiden, (aber dafür brauchen wir keinen Bericht), um einen Ast für den Cervelat zu schnitzen, eine Flasche zu öffnen, besagten Cervelat einzuschneiden… sowas.

Also habe ich das Opinel Nr. 8 genau dafür getestet. Beim Wandern mit der Familie, beim Picknicken mit dem Schatz, beim bröteln mit den Gotti-Kids. 

Im Hardcore-Survival Gebrauch war es noch nicht. Aber wenn es meine Tests bestanden hat, kann man es getrost auch in den Urwald mitnehmen.

Also. Erstens: öffnen. (Ich hatte schon mit diversen Sackmessern meine liebe Mühe um die Klinge raus zu kriegen.) Das geht jedoch super, und trotzdem klemmt sie genug stark, um nicht von selber aufzugehen. Dann Cervelats schälen, einschneiden und so. Tiptop. War ja auch keine schwierige Aufgabe. Stöckli abschneiden und zuspitzen. Check. Bestanden. Flasche öffnen. Auch check. Und nun der Härtetest. (Dabei war der zackige Klingenteil sehr nützlich.) Tomaten schneiden. Lacht nur. :-D Wir nehmen gerne Tomaten mit zum Wandern und Picknicken, damit wir doch noch etwas Gesundes essen. Und wer kennt das nicht, schon mit üblichen Haushaltmessern werden die Tomaten oft Matsch. Aber… das Opinel Nr. 8 hat auch den absoluten Härtetest mit Bravour bestanden. Applaus, statt Pfeifkonzert. Obwohl das Pfeifkonzert mit dem Messer übrigens auch möglich gewesen wäre. Es hat nämlich eine integrierte Pfeife. Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Eigentlich für Survivalists gedacht, macht es das Messerchen zu meinem persönlichen Must-Have in der Handtasche im Grossstadtdschungel und nicht nur in der Wildnis. Nicht dass ich je eine Waffe benutzen würde, aber das Gefühl sich allenfalls verteidigen zu können und erst noch eine Notfall Pfeife dabei zu haben, ist echt nicht übel.

Die Preisleistung stimmt absolut, einziger Wermutstropfen ist die Aussparung in der Klinge, die sich zum Flaschenöffnen, Nägel entfernen etc. super eignet, jedoch schwer sauber zu kriegen und ausserdem etwas scharf ist. Vorsicht beim abwaschen, man könnte sich daran auch verletzen.

Ansonsten ist das Opinel Nr. 8 ein Hit.

Opinel

Opinel Outdoor Messer Nr.8 (orange)

CHF 39.9Zum Produkt

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.