Das Trekking Shirt Sarek von Fjällräven ist aus seinem Outdooreinsatz zurück

Das Review von Taro unserem Survivalexperten

 

In den letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit, das neue Trekkingshirt „Sarek“ von Fjällräven zu testen und möchte Euch hier meine Eindrücke und Erfahrungen mitteilen.

Das Shirt wird zusammengelegt wie im Style eines Herrenhemdes aus einer Boutique angeliefert und schon beim Auspacken bekommt man einen ersten Eindruck von der hochwertigen Verarbeitung des Hemdes.

BIld-1

Unter dem Begriff „Trekkinghemd“ ist hier aber kein im herkömmlichen Sinne sehr leichtes und schnelltrocknendes Hemd zu erwarten. Das Material G-1000 (65% Polyester und 35% Baumwolle) ist sehr robust, daher wurde das Hemd vom Hersteller sogar vorgewaschen um hier schon beim ersten Anziehen einen entsprechenden Tragekomfort zu gewährleisten.

 

Der Schnitt des Hemdes ermöglicht mir absolute Bewegungsfreiheit, ohne dass es dabei zu gross wirkt. Die Länge des Hemdes deckt den Hüft- und Beckenbereich perfekt ab. Trägt man es in der Hose, rutscht es beim Bücken oder Strecken nicht heraus, über der Hose getragen deckt es den Gürtelbereich gut ab und bietet dabei noch genügend Platz um einen Gürtel mit Messer und anderem Equipment dezent abzudecken. Dies auch bei angelegtem Hüfttragegurt eines Rucksacks.

Ich habe das Hemd in einem Bereich von 570 bis ca. 1‘400 Höhenmeter und Temperaturen zwischen ca. 9 bis 19 Grad Celsius getragen und diese Differenzen zum Teil auf Touren an einem einzigen Tag gehabt.

Bild-2

Durch das Lüftungssystem mit dem grosszügigen Netzteil in der oberen Rückenpartie, den verschliessbaren Netzeinsetzen an den Achselhöhlen und durch öffnen und schliessen der Knopfleiste, konnte ich die Körpertemperatur jederzeit so regulieren, dass ich nie übermässig geschwitzt habe. Bei den kühleren Temperaturen brauchte ich nicht einmal eine zusätzliche Jacke, da das Material weitestgehend Winddicht ist.

Auch bei Pausen an einem Bach, war es durch die Wasserabweisenden und schnelltrocknenden Eigenschaften des Hemdes beim Gesicht waschen, abkühlen und Wasserflasche auffüllen, nicht notwendig die Ärmel hochzukrempeln.

bild3

Bei Arbeiten mit Holz und in dichtem Gelände oder Unterholz, überzeugt mich die Robustheit und Reissfestigkeit des Materials. Weiterhin ist das G-1000 Schmutzabweisend und bei mir nach dem ersten waschen (aufgrund der Vorwäsche vom Hersteller) nicht eingegangen.

Mein Fazit:

bild4

Das moderne Design (man kann das Hemd ohne weiteres auch im Urbanen Bereich tragen), optimale Bewegungsfreiheit durch den Schnitt, dass strapazierfähige Material und die hochwertige Verarbeitung haben mich absolut überzeugt und machen das Hemd zu einem optimalen Outdoor Kleidungsstück, welches bei wärmeren Temperaturen sogar die Funktion einer leichten Jacke übernehmen kann.

Von mir eine klare Empfehlung für alle Outdoorfreunde!!!

Taro

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(1) Kommentare

  • Toller Bericht

    Bitte mehr davon! Die Marke Fjällräven gefällt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TEST
Zum Artikel
TEST
Zum Artikel
TEST
Zum Artikel