11 Fragen an survival.ch-Botschafter Stani Groeneweg

Der Survival Instructor und Botschafter von survival.ch Stani Groeneweg hat vor Kurzem gemeinsam mit Megan Hine einen Survival-Kurs von Exclusive Adventure geleitet. Wir haben die beiden besucht und ihnen einige Fragen gestellt.

  1. Hallo Stani. Bitte stelle dich unseren survival.ch-Freunden kurz vor.

 

  1. Kannst du uns erzählen, wie du zum Survival- und Bushcraft-Instructor geworden bist?

Ich war seit meiner Kindheit interessiert am Thema „Survival“. Aufgewachsen bin ich auf einer Farm, zunächst in den Niederlanden und dann in Polen. Meine Mutter wusste alles über die Natur und kannte jede Pflanze und jedes Tier und konnte mit einfachsten Mitteln ein Feuer anfachen.

Ausserdem war ich zehn Jahre beim Militär wo ich hauptsächlich im Gebirge, also den Alpen und in Kanada, unterwegs war. Dort habe ich meine Survival-Fähigkeiten immens ausbauen können. Nachdem der Zeit beim Militär habe ich Buschcraft-Kurse besucht um meinen Skills den letzten Schliff zu verleihen. Danach habe ich mein eigenes Unternehmen gegründet und nach kurzer Zeit einen Anruf von Bear Grylls bekommen – seit 2006 kümmere ich mich um die Crew für “Bear Grylls Ventures” als Survival-Konsulent.

 

  1. Was magst du an deinem Job am meisten? Was am wenigsten?

Die ständige Abwechslung und die vielfältigen Aufgaben sind perfekt für mich. Von Routinen werde ich schnell gelangweilt. Ständig in der Wüste oder nur im Schnee unterwegs zu sein – das wäre nichts für mich.

 

 

 

  1. Was sind deine Hauptaufgaben bei “Bear Grylls Ventures”?

Ich bin hauptsächlich für die Sicherheit der Crew zuständig. Wenn wir unterwegs sind überprüfe ich die Umgebung ständig auf potentielle Gefahren oder ob sich die Bedingungen ändern.

 

  1. Wie ist es eigentlich mit dem “Bear” zu arbeiten?

Bear ist ein klasse Kerl! Er ist sehr engagiert und begeistert bei allem was er unternimmt. Ausserdem unterstützt er sein Team in jeder Situation und ist für alle da.

 

  1. Welche Kurse und Lehrgänge bietest du selbst an?

Mein Unternehmen Nomadic Guiding und Exclusive Adventure bieten verschiedene Programme an. Das sind zum einen Expeditionen oder Kurse zu dem Themen “Survival” und “Bushcraft”, zum anderen trainieren wir Fernsehteams für kritische Situationen oder bringen Ihnen bei wie sich bei Gefahr zu verhalten haben.

 

  1. Welches Tool oder welchen Ausrüstungsgegenstand lässt du niemals zu Hause?

Kurz und knapp: Mein Messer.

 

 

 

  1. Welches Equipment empfielst du Anfängern im Bereich “Bushcraft” und “Survival”?

Das kommt natürlich auf die Umgebung an in der man sich aufhält. Aber unverzichtbar sind ein Messer, ein Wasserfilter, angepasste Bekleidung, ein First-Aid-Kit, eine Trillerpfeife, eine Taschen- oder Stirnlampe und ein Poncho.

 

  1. Und welches Equipment würdest du dem Fortgeschrittenen empfehlen?

Die Basis-Ausrüstung ist natürlich die Selbe wie beim Anfänger. Zusätzlich sind noch ein Kompass und ein GPS-Tracker sinnvoll.

Aber es kommt nicht nur darauf an, was man dabei hat, sondern wie man seine Ausrüstung einsetzt. Das unterscheidet den Anfänger vom Fortgeschrittenen.

 

  1. Welche Marken bevorzugst du persönlich?

Wenn es um wasserdichte Kleidung geht greife ich zu Jacken und Hosen von Arc'teryx. Wenn ich robuste Kleidung benötige greife ich zu Fjällräven oder zu Hosen von Lundhags.

 

  1. Welche Pläne hast du für deine nächsten Expeditionen?

Ich bin leider durch die Fernsehproduktionen sehr eingespannt. Aber ich habe Pläne für ein Abenteuer im Okavango Delta in Botsuana.


 
Verpass keine exklusiven Videos und Interviews von Stani und Megan! Melde dich für unser Newsletter an und bekomme alles zugesendet
 
 
 
 
Und erhalte erst noch einen CHF 10.00 Gutschein geschenkt!*

* ab CHF 50 Einkaufswert
kursiv = erforderliche Angaben

 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TEST
Zum Artikel
TEST
Zum Artikel
TEST
Suunto MB-6 NH Kompass Suunto Suunto MB-6 NH Kompass
CHF 79.00
Zum Artikel